frauverliebt

...ein lesbischer Blog von Lina Kaiser

Monat

November 2015

Rezension: „Die Frauen von London“

„The Night Watch“, oder zu deutsch „Die Frauen von London“, ist der vierte Roman mit lesbischer Thematik von Autorin Sarah Waters, an welchen ich mich herangewagt habe. Obwohl er bereits seit 2007 auf dem Markt ist, habe ich eine Weile gebraucht, bis ich ihn lesen wollte – denn er ist, ungewöhnlicherweise, rückwärts erzählt. Ein interessantes Leseerlebnis…
(mehr …)

Die 7 schönsten Coming-out Bücher…

Annie vom Blog Rainbowfeelings zählt Im Abseits der Lichter und Tanz ins Flutlicht zu den 7 schönsten Coming-out Büchern 🙂 Da freue ich mich sehr drüber! Rainbowfeelings ist ein vielschichtiger Blog für Lesben und beschäftigt sich besonders mit Themen rund um das Coming-out. So einen Blog hätte ich mir früher auch sehr gewünscht! 🙂

Hier geht’s zu den 7 schönsten Coming-out Geschichten!

Bin nun auch bei facebook!

Lina_Facebook

https://www.facebook.com/linakaiser.autorin/

Rezension: „Solange du lügst“

Solange du lügst”, oder im Englischen “Fingersmith”, ist ein weiterer grandioser Roman mit lesbischer Thematik von Sarah Waters. Die junge Sue, die zu einer Londoner Bande Kleinkrimineller gehört, wird in das Anwesen der Familie Lilly geschleust. Dort soll sie als Zofe der gleichaltrigen Maud diese dazu bewegen, auf einen Heiratsschwindel hereinzufallen. Doch das Lügen und Betrügen fällt auch der cleveren Diebin nicht so leicht, als sie sich in das geplante Opfer verliebt…
(mehr …)

Rezension: „Selinas Geister“

„Selinas Geister”, Original “Affinity”, war das zweite Buch von Sarah Waters, das ich mir gönnte – und für mich ist es die bislang einzige Enttäuschung ihrer lesbischen Romane. Ein Buch, das frustriert.
(mehr …)

Rezension: “Die Muschelöffnerin”

Sarah Waters erster lesbischer Roman ist mittlerweile ein junger Klassiker des Genres. “Die Muschelöffnerin” (im Original “Tipping the Velvet”) erzählt von der jungen Nancy Astley, die Ende des 19. Jahrhunderts ihrem Schwarm Kitty Butler in die faszinierende Welt des Theaters folgt – und auf die harte Tour zu lernen hat, ein freies Leben als lesbische Frau führen zu können.
(mehr …)

Das Mädchen, das das Baby wiegt

Als großer Die Tribute von Panem-Freund bin ich am Mittwochabend direkt in die Vorpremiere des letzten Teils „Mockingjay Part II“ gegangen. Ich kannte die Bücher und somit auch das Ende, das mich erwarten würde. Und trotzdem fand ich es verstörend. (mehr …)

Erste Liebe

 

Spiegelbild

Enge Gassen, Kopfsteinpflaster, drei erhabne Kirchentürme.

Grauer Himmel, rauher Wind, hin und wieder Regenstürme.

Der Ort steht still, sieht aus wie gestern, als ich noch meine Kreise zog

Und stöhnte, paukte, hoffte, lachte – und mich durch lange Tage log.

Das Dorf, das meine Schulzeit prägte, auch wenn der Bau so nicht mehr steht.

Ich riech den Moder noch. Die alten Tische. Weiß noch, wie Langeweile geht.

Ich gehe hoch zu der Ruine; nur die Mauer wurd nicht abgerissen

Und wie ich stehe und erinner, greift es tiefer, das Vermissen

Nicht die Zeit vermiss ich. Nicht die zähen Morgenstunden.

Sondern das, was hier begraben; was ich einst hab hier gefunden.

Diese viele Zeit noch vor mir. Alle Möglichkeiten da.

Und die Gewissheit, Dich zu treffen. Tag für Tag und Jahr für Jahr.

Wie ein Friedhof von Erinnerung; hier liegt ein Leben, das ich führte

Alles gleich und dennoch anders: Kein Mensch mehr da, der mich einst rührte.

Was viel mehr fehlt als das Gebäude, ist der Zauber, den es umhüllte:

Du.

Und die Hoffnung, die sich nie erfüllte.

Rezension „Tanz ins Flutlicht“

fraeuleinlovingbooks hat nun auch "Tanz ins Flutlicht" rezensiert :) Klick!

fraeuleinlovingbooks hat nun auch „Tanz ins Flutlicht“ rezensiert 🙂 Klick!

Coming-out Simulator

Mega gut... Ein Coming-out-Simulationsspiel! Ziemlich witziges, kurzweiliges Spielchen. Man befindet sich in einer Dialog-Situation mit dem Macher des Spiels Nicky Case. Danach schlüpft man in seine Rolle und empfindet sein Coming-out vor seinen Eltern nach. Auch hier sucht man aus, was man sagen möchte - ja nachdem, was man aussucht, bekommt man unterschiedliche Reaktionen. Beim Spielen bekommt man ein Gefühl dafür, auf welche Widerstände man beim Coming-out treffen kann - echt cool gemacht! [caption id="attachment_255" align="aligncenter" width="355"]Screenshot vom Coming-out Simulator Screenshot vom Coming-out Simulator[/caption] Zum Coming Out Simulator

Mega gut… Ein Coming-out-Simulationsspiel! Ziemlich witziges, kurzweiliges Spielchen. Man befindet sich in einer Dialog-Situation mit dem Macher des Spiels Nicky Case. Danach schlüpft man in seine Rolle und empfindet sein Coming-out vor seinen Eltern nach. Auch hier sucht man aus, was man sagen… Weiterlesen →

© 2017 frauverliebt — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑