Er betrifft uns alle und doch denken wir lieber nicht darüber nach – der Tod. Julian Heigel aus Berlin hingegen setzt sich jeden Tag mit dem Tod auseinander, denn er arbeitet als Bestatter. Mit seinem Bestattungsunternehmen “thanatos” bietet er unter anderem auch speziell Beerdigungen für LGBTQ-Personen an. Warum? „Lesben sind auch im Tod oft unsichtbar“ steht unter anderem auf der Thanatos-Website…

Im Interview spreche ich mit ihm über seine Arbeit als Bestatter, worauf es bei LGBTQ-Beerdigungen ankommt, Community-Friedhöfe und Champagner am Grab! Zudem erzählt er von seiner persönlichen Einstellung zum Tod und was wir tun können, um es unseren Hinterbliebenen im Fall der Fälle etwas einfacher zu machen.

Abonniere den frauverliebt Podcast 
auch bei iTunes und Spotify!